Das Blog “ThatHashTagShow.com” hat eine Liste von Rollenbeschreibungen der noch namenlosen Picard-Serie veröffentlicht. Angeblich geht sie auf ein Leak zurück, das im Rahmen der Besetzung aufgetreten sei.

Achtung, mögliche Spoiler!

Vorab ein Wort der Warnung: Die üblichen, vertrauenswürdigen Nachrichtenquellen haben diese Informationen bisher nicht bestätigen können.

Laut ThatHashTagShow.com sucht CBS aktuell nach Schauspielern für folgende Rollen:

  • Starton, ein Mann beliebiger Ethnie Anfang 30. Er ist Spezialist für positronische Gehirne und fürchtet sich vor dem Weltraum. Er ist charmant und stellt sein Licht unter den Scheffel. Die Möglichkeiten, die Picards Mission für seine Forschung eröffnen, begeistern ihn. Sein Habitus wird sich im Laufe der Serie weiterentwickeln, wobei nicht bezeichnet wird, in welche Richtung.
  • Connie ist eine Afro-Amerikanische Frau Anfang 30. Sie hat wenig Geduld, vergibt aber auch schnell. Zusätzlich zu dem Verlust ihres Mannes muss sie ein Todesurteil auf ihrem Heimatplaneten verarbeiten, dessen Vollstreckung sie zu entkommen versucht.
  • Lawrence ist ein Anfang 30-jähriger Mann beliebiger Ethnie. Er ist von fragwürdiger Moral und ist als Pilot für Picards Schiff zuständig. Als fähiger und begeisterter Dieb sind seine Loyalitäten alles andere als klar.
  • Dr. Smith ist ein Mann zwischen 30-49 Jahren beliebiger Ethnie. Der Beschreibung zu Folge könnte er eine weiterentwickelte Version des MHN sein. Er wird als Hologramm für Notfallsituationen beschrieben, das Ingenieurs-, Taktik-, Wissenschafts- und medizinische Aufgaben übernehmen kann. Seine Programmierung erlaubt es ihm zu lernen, jedoch gibt es Sicherheitsmechanismen, die verhindern, dass er ein Selbstbewusstsein entwickeln kann. Er ist ruhig, effizient und einfühlsam, aber hat Probleme, die Gefühle in den Reaktionen anderer richtig zuzuordnen.
  • K’Bar ist ein 17-jähriger Romulaner und der jüngste der Besetzung. Er ist das einzige Kind eines hauptsächlich weiblichen spirituellen Ordens. Er ist Kampfsportler und wird als tödliche Waffe angesehen. Dabei leidet er unter Stimmungsschwankungen und versucht mit so wenigen Geheimnissen wie möglich im Hier und Jetzt zu leben. Er ist absolut loyal zu Picard und nimmt seine Mission mehr als ernst. Der Schauspieler sollte Kampfsport und idealerweise auch Fechten beherrschen.
  • Indira ist eine Frau Anfang 20 beliebiger Ethnie. Sie ist äußerst intelligent und beweglich, aber nicht sonderlich reif sowie sozial etwas unbeholfen, weil sie zu aufdringlich ist. Aufgrund ihrer Intelligenz wirkt sie auf andere oft unhöflich. Sie kann nicht zu ihrer Heimatwelt zurückkehren und ihre schwierige Mission belastet sie zusätzlich. Sie versucht, sich immer noch in der “weiten Welt” zurechtzufinden.
  • Alana ist eine Frau beliebiger Ethnie von Mitte 40 bis Mitte 50. Sie ist brillante Analystin mit einem hervorragenden Gedächtnis, obwohl sie Drogen- und Alkoholmissbrauch betreibt. Sie wird häufig von ihrer eigenen Verletzlichkeit überrascht und ist sich Ihrer Sache sicher, auch wenn sie daneben liegt. Als ehemalige Geheimdienstoffizierin wittert sie allerorts Verschwörungen. Sie leidet dazu schwer unter den beruflichen Niederlagen und persönlichen Verlusten der Vergangenheit.

Noch einmal unsere Warnung: Wir warten nach wie vor darauf, dass eine verlässliche Quelle diese Informationen bestätigt. Solange sollte diese Liste nur als Gerücht behandelt werden.

Kategorien: Cast & CrewPicard

3 Kommentare

mrspock · 4. März 2019 um 13:39

Ich hätte eine kleine Anregung: ein Artikel über diese mir seltsam erscheinende Rechte-Aufteilung über Star Trek wäre mal interessant….es heißt ja dass die Veränderungen(die für mich nicht tragbar sind) mit dem Design und der Technik mit nicht vollständigen Rechten am Original Star Trek resultieren sollen. Discovery nimmt zwar offiziel den Anspruch im Original-Universum angesiedelt zu sein doch das ist es ganz klar eben nicht….das wird nun wohl leider auch für die neue Serie um Jean Luc Picard gelten wie für alle anderen Alex Kurtzman -Produktionen. Gibt es irgendwie ein Bestreben dass CBS die vollen Rechte wiedererlangt?

Captain.K · 4. März 2019 um 15:23

Das ist eine gute Idee das wuerde mich auch interessieren.

Bei Discovery heisst es am Ende der 2ten Staffel wuerde sie sich in den Kanon fügen.

Kurtzmann hat an ST 11 mitgeschrieben und war verantwortlich für den Comic der dazu einleitete.

Ich dachte das ST 10 der letzte Film ist der serien und Filme im selben Universum spielen liess. Mit der Picard Serie scheint aber ein Mix aus allem auf uns zu zu kommen. Aber ich glaube das Sir Patrick Stewart zu so etwas nicht ja gesagt haette. Er beteuert das es neu sein wird aber wir auch den uns bekannten Picard sehn werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.