“Star Trek: Discovery” wird ohne Anson Mount in die 3. Staffel gehen, wie jetzt bekannt wurde. Angesichts des bekannten “Star Trek”-Kanons kommt diese Nachricht nicht überraschend. Damit steht allerdings fest: Die Discovery braucht für die neue Staffel erneut einen neuen Captain.

Einem Bericht von Deadline zufolge wird Anson Mount (46), der in der aktuellen 2. Staffel von “Star Trek: Discovery” die Rolle des Captain Christopher Pike spielt, im dritten Jahr der Serie nicht mehr dem Cast angehören. Gleiches gilt auch für Rebecca Romijn (46), die man bisher allerdings nur in einem Kurzauftritt in “Charonspfennig” (2×04) als ‘Number One’, Pikes Erstem Offizier auf der Enterprise, gesehen hat. Beide hatten lediglich einen Einjahresvertrag erhalten.

Pike und Nummer Eins in "An Obol for Charon" (Photo: Michael Gibson/CBS)

Pike und Nummer Eins in “An Obol for Charon” (Photo: Michael Gibson/CBS)

Neuer Kommandant für die U.S.S. Discovery

Somit dürfte das titelgebende Raumschiff in der dritten Staffel bereits seinen dritten Captain erhalten. In der ersten Staffel (2017/18) war die Discovery noch von Captain Gabriel Lorca (Jason Isaacs, 55) kommandiert worden, ehe Captain Pike, eigentlich Kommandant der Enterprise, interimsweise im Kommandosessel des Schiffes Platz nahm. Nach Abschluss der Mission um den Roten Engel wird Pike demnach wieder auf seinen eigentlichen Posten zurückkehren.

Captain Gabriel Lorca (Jason Isaacs) in "The Butcher’s Knife Cares Not for the Lamb’s Cry" (Szenenfoto: CBS)

Captain Gabriel Lorca (Jason Isaacs) in “The Butcher’s Knife Cares Not for the Lamb’s Cry” (Szenenfoto: CBS)

Bereits im Finale der ersten Staffel (1×15 „Nimm meine Hand“) hieß es, die Discovery solle auf Vulkan ihren neuen Captain an Bord nehmen. Dieser befindet sich nach der unerwarteten Kommandoübernahme Pikes in “Bruder” (2×01) allerdings in der Warteschleife.

Im Gegensatz zu den bisherigen Star Trek-Serien bekleidet in “Discovery” nicht derjenige Schauspieler, der den Captain spielt, die Hauptrolle, sondern Sonequa Martin-Green (33), die Commander Michael Burnham verkörpert. Demnach ist “Discovery” auch die einzige “Star Trek”-Serie, die durch eine (längerfristige) Rotation auf dem berühmten Captain‘s Chair charakterisiert ist.

Wer wird der neue Captain?

Obwohl Mounts Ausscheiden nach der aktuellen Staffel aufgrund des bekannten “Star Trek”-Kanons erwartbar gewesen ist, dürften viele Fans der Serie von der Nachricht enttäuscht sein. Mounts Version von Pike hat dem Charakter Christopher Pike, der in der Prime-Timeline nur in “Der Käfig” (1×00) und “Talos IV – Tabu, Teil 1 & 2” (1×15/16) in Erscheinung getreten ist, bereits nach erst neun von 14 Episoden deutlich mehr Profil hinzugefügt. Die Kritiken hinsichtlich der Schauspielperformance von Anson Mount waren zudem äußerst positiv.

Der originale Captain Pike (Jeffrey Hunter, links) und die neue Captain Pike (Anson Mount, rechts) in "The Cage" und "If Memory Serves" (Szenenfotos: CBS)

Der originale Captain Pike (Jeffrey Hunter, links) und die neue Captain Pike (Anson Mount, rechts) in “The Cage” und “If Memory Serves” (Szenenfotos: CBS)

Wer in seine Fußstapfen treten wird, ist aktuell noch völlig unklar. Die Produktion der dritten Staffel befindet sich derzeit noch in einer frühen Phase. Womöglich wird dieses Mal eine Frau im Kommandosessel Platz nehmen. Oder vielleicht ein Alien? Denkbar wäre auch, dass Commander Saru (Doug Jones) zum Captain der Discovery befördert wird, was allerdings den Aussagen in “Nimm meine Hand” widersprechen würde. Die Zuschauer dürfen jedenfalls gespannt sein, was sich die Autoren für die dritte Staffel ausgedacht haben (oder noch ausdenken werden).

Trauriges Schicksal

Der “Star Trek”-Historie nach wird Pike nach seiner Beförderung zum Fleet Captain die Enterprise verlassen und das Kommando um ca. 2265 an Captain James T. Kirk übergeben. Ein trauriges Schicksal ereilt ihn dann rund ein Jahr später. Im Rahmen einer Inspektion auf einem Ausbildungsschiff wird Pike 2266 bei einem Unfall durch hochradioaktive Deltastrahlung schwer verletzt. Dank des mutigen Engagements von Mr. Spock kann der nach diesem Unfall körperlich vollständig invalide Pike seinen Lebensabend gemeinsam mit Vina auf Talos IV verbringen – in einer Illusion losgelöst von den Fesseln seines nunmehr funktionsunfähigen Körpers (“Talos IV – Tabu, Teil 1 & 2” (1×15/16).

Captain Pike (Sean Kenney) in “The Menagerie, Part 1” (Szenenfoto: CBS)

Wie hat euch Anson Mount bisher in der Rolle von Captain Pike gefallen?

Seid ihr traurig, dass er die Serie nach der zweiten Staffel verlässt?

Wen wünscht ihr euch als neuen Captain der Discovery?

Welche Charaktereigenschaften sollte der neue Captain besitzen, auch im Hinblick auf ein Zusammenspiel mit Burnham?

 Nutzt die Kommentar-Funktion und diskutiert mit!


3 Kommentare

ZuluZulu · 20. März 2019 um 13:40

Bezüglich Anson Mounts Rolle als Captain Pike hätte man hier eine, wie ich finde, perfekte Grundlage für ein eigenes SpinOff (Im Vergleich zu einem SpinOff mit Imperatorin Georgiou bzw. Sektion 31 wäre das die bessere Wahl). Schließlich gäbe es ja noch ein paar Jahre die er auf der Enterprise verbringt. Es macht schon Spaß ihn in dieser Rolle zu sehen.
Schade ist es auf jeden Fall das damit erstmal Schluß ist.

Teilzeit-Nerd · 29. März 2019 um 22:52

Ich finde es auch sehr schade, das Anson Mount nach der 2. staffel geht…ich finde ihn so gut, das ich mir nach 11 Folgen mit ihm statt der geplanten Sektion31-Serie lieber eine Serie mit ihm als Enterprise-Captain wünsche, zusammen mit (einem hoffentlich gepflegt aussehenden rasierten)Spock, Nummer 1 und dem Rest der 1. Enterprise-Crew die man in THE CAGE sehen konnte…oder einer anderen? Sind ja hier immerhin 3 Jahre vergangen seit 2254 und den Ereignissen aus THE CAGE. Es wären 7 – 8 Staffeln möglich (2257/58 bis 2265)bis Pike dann an Kirk übergibt. Das würde man dann im Finale sehen. Wir bekämen die Star Trek Serie, mit dem Captain und der Crew, die Roddenberry urspr. erdacht hat. Also ich hätte Bock drauf.

James T. · 18. April 2019 um 10:15

Ich meinen Vor”schreibern” nur zustimmen. Sehr schade. Der beste Schauspieler und sympathischste Character auf der Discovery. Auch No 1 und Spock dürften gerne dabei sein. Bin ein bißchen traurig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.