“Star Trek”-Ikone William Shatner (Captain James Tiberius Kirk) feiert am heutigen Freitag seinen 88. Geburtstag.

William Shatner (Photo CC BY-SA 2.0 Bob Bekian)

William Shatner (Photo CC BY-SA 2.0 Bob Bekian)

William Shatner erblickte am 22. März 1931 im kanadischen Montreal das Licht der Welt. Neben der Schauspielerei, seinem Kerngeschäft, versuchte sich Shatner im Laufe seines Lebens auch als Regisseur (“Star Trek V: Am Rande des Universums”/”Star Trek V: The Final Frontier”, 1989), Sänger (u.a. “Spaced Out: The Very Best of Leonard Nimoy and William Shatner”, 1997), Autor (u.a. “Star Trek Classic: Die Rückkehr”/”Star Trek: The Return”, 1996, mit Judith & Garfield Reeves-Stevens), Dokumentarfilmer (“The Captains”, 2011) und Talkshow-Gastgeber (“Shatner’s Raw Nerve”, 2008-2011). Zudem züchtet Shatner Pferde, seine Lieblingstiere. Shatner war bisher viermal verheiratet und hat drei Töchter.

Neben seiner Paraderolle als Captain/Admiral James T. Kirk in der Originalserie “Star Trek” (“Raumschiff Enterprise”, 1966-1969) und den ersten sieben Kinofilmen (1979-1994) ist Shatner unter anderem durch zwei weitere Rollen weltweit bekannt geworden, nämlich einerseits als Sergeant Thomas Jefferson Hooker in der Polizei-Serie “T.J. Hooker” (1982-1986) sowie als Rechtsanwalt Denny Crane in der preisgekrönten Justiz-Serie “Boston Legal” (2004-2008). Hinzu kommen etliche weitere Rollen in Film und Fernsehen.

In der Komödie “Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff” (“Airplane II: The Sequel”, 1982) nahm er seine berühmte Rolle als Raumschiff-Captain einst aufs Korn.

Die gesamte Trekzone Network-Redaktion wünscht William Shatner alles Gute zum 88. Geburtstag sowie viel Glück und Gesundheit für das neue Lebensjahr!

Captain Kirk (William Shatner) in "The Trouble With Tribbles" (Szenenfoto: CBS)

Captain Kirk (William Shatner) in “The Trouble With Tribbles” (Szenenfoto: CBS)


Matthias Suzan

Matthiasˈ Leidenschaft für "Star Trek" begann im zarten Alter von neun Jahren mit "The Next Generation". Anfänglich waren es noch die Raumschiffe und die Technik, die ihn faszinierten. Später weckten vor allem die anthropologischen, gesellschaftlichen und politischen Themen des Trek-Universums sein Interesse, sodass er sich seither für Politik- und Geisteswissenschaften interessiert. Nach knapp zwei Jahrzehnten als treuer TrekZone-Leser stieß er Ende 2017 mit dem Start von "Discovery" zur TZN-Redaktion.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Incoming Message

Abonnieren den TrekZone Newsletter und verpasse keine Nachrichten mehr rund um "Star Trek" und "Science Fiction". Außerdem bist du immer bestens über unsere neuesten Podcasts informiert!

Du hast dich erfolgreich angemeldet