Wir haben Referenzen und Easter-Eggs zu “Der Zeitsturm”, der elften Episode der zweiten Staffel von “Star Trek: Discovery”, zusammengestellt.

  • Die Rückblende zu Doctari Alpha zeigt erstmalig unverstellt, wie Michael ihre Eltern verlor. Die Umständ beschreibt Burnham gegenüber Tyler im letzten Staffelfinale “Nimm meine Hand”/”Will you Take My Hand?”
  • Sonequa Martin-Greens Ehemann Kenric Green spielt den Vater der jungen Michael Burnham, Mike Burnham.
  • Supernovae sind in Star Trek ein wiederkehrendes Ereignis. Zuerst thematisiert wurde eine Supernova in “Der Plan der Vianer”/”The Empath” (“The Original Series”, 3×08)
  • Das klingonische Schiff ist ein Bird of Prey der Bauart wie wir sie seit “Das Urteil”/”Battle at the Binary Stars” mehrmals in “Discovery” gesehen haben.

    Eine Invasionsstreitmacht der Klingonen landet 2236 auf Doctari Alpha (Szenenfoto aus “Der Zeitsturm”, CBS).

  • Die Sektion-31-Agenten Gabrielle und Mike Burnham verfügen (noch) nicht über die moderneren Phaser, die wir erstmalig in “Licht und Schatten”/”Light and Shadows” an Bord der NCIA-93 gesehen haben. Leland verwendet die modernen Phaser später in der Folge bei seinem Angriff auf das Landingsteam.
  • Leland ist mit Gurten fixiert, ähnlich wie gewalttätige Patienten auf Dr. McCoys Krankenstation (“The Original Series”).
  • Control erwähnt 7000 aktive Schiffe in Starfleet. Das erscheint etwas viel, wenn man bedenkt, dass der Verlust von 39 Schiffen bei der Schlacht von Wolf 359 im 24. Jh. ein signifikanter Verlust für die Sternenflotte war, und zum Zeitpunkt dieser Episode gerade ein verlustreicher Krieg mit den Klingonen hinter uns liegt. Entweder hat die Sternenflotte über die nächsten hundert Jahre ihre Armada erheblich verkleinert, oder Control zählt hier auch Beiboote wie Shuttles mit.
  • Die Übernahme von Lelands Körper mittels Naniten entspricht der Assimilationstechnologie der Borg. Auch die Ansage “Struggle is pointless” lässt sich ebenfalls wie “Resistance is futile” als “Widerstand ist zwecklos” übersetzen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist schwer abzuschätzen, ob es sich um eine Hommage handelt, oder ob ein kanonischer Zusammenhang mit dem Kollektiv existiert. Wenn ja, dann müsste Control mit seinen Fähigkeiten weit in die Vergangenheit und den Delta-Quadranten gelangen – und seine Mission zur Vernichtung allen Lebens zugunsten der Assimilation aufgeben.
  • Gabrielle hat den Anzug auf Doctari Alpha hinter einer holographischen Wand versteckt. Auf die gleiche weise versucht der Terraner Stamets in “Auftakt zur Vergangenheit”/”What’s Past is Prologue” sich erfolglos vor Lorca zu verstecken.
  • Gabrielle ist 950 Jahre in der Zukunft gefangen. Die Discovery aus “Calypso” wartet seit über 1000 Jahren auf die Rückkehr der Crew.
  • Wir erfahren, wie die Siedlung New Eden aus der gleichnamigen Episode nach Terralysium kam: Gabrielle nutzte die Kirche als Experiment, um zu testen, ob ihre Eingriffe in die Zeitlinie Änderungen verursachten. Den Planeten wählte sie, weil ihr “Anker” sie immer wieder dorthin zurückkehren ließ. Offenbar ist der Anzug auch zu mehreren Raumspüngen ohne Rückkehr ins 33. Jahrhundert fähig. Die Kirche hat Gabrielle nämlich “nur” 50.000 Lichtjahre versetzt, aber nicht (signifikant) durch die Zeit gezogen.
  • Gabrielle scheint über die Jahre Pike im Auge behalten zu haben und deutet an, dass sie um sein Schicksal aus “Talos IV – Tabu”/”The Menagerie” weiß.

    Dr. Burnham in "Perpetual Infinity" (Photo: "Discovery" 2x11, CBS)

    Dr. Burnham in “Perpetual Infinity” (Photo: “Discovery” 2×11, CBS)

  • Die Sphärendatenbank ist nicht das erste Stück Software, das ein Eigenleben entwickelt, um sich selbst zu schützen. In “Computer M-5″/”The Ultimate Computer” (“The Original Series”, 2×24) übernimmt M-5 die Enterprise während einer Kampfsimulation und tötet ein Crewmitglied, das den Stecker ziehen will. Ein anderes Beispiel ist Doktor Moriarty aus “Sherlock Data Holmes”/”Elementary, Dear Data” (“The Next Generation”, 2×03), der direkt zwei Mal die Enterprise unter seine Kontrolle bringt.
  • Wir sehen kurz ein Crewmitglied im Rollstuhl. Anders als andere Darstellungen wie in “Talos IV – Tabu”, erlaubt dieser eine sehr sportliche Fortbewegungsweise.
  • Spock zitiert Shakespeares Hamlet. Das Stück führt ein prominentes Dasein in “Star Trek”. In “Kodos, der Henker”/”The Conscience of the King” (“The Original Series”, 1×12) wird erstmals daraus zitiert. Unvergessen auch das “Klingonische Original” von General Chang in “Star Trek VI”. Picard zitiert Q eine eigentlich ironisch gemeinte Passage mit aufrechtem Ernst in “Rikers Versuchung”/”Hide and Q” (“The Next Generation”, 1×10) und Data hat ein Exemplar in seinem Quartier (“Der Sammler”/”The Most Toys”, 3×22).
  • Gabrielle Burnham würde sich gut mit Doktor Soran aus “Treffen der Generationen”/”Generations” verstehen, beide betrachten die Zeit als eine Art wildes Tier mit einem Eigenleben.
  • Gabrielles Zurückweisung von Burnham ist für uns Zuschauer unter Anderem deswegen recht unerwartet, weil eine andere bekannte Folge eine vergleichbare Situation genau umgekehrt zeichnet. In “Der Besuch”/”The Visitor” (“Deep Space Nine”, 4×03) wird Benjamin Sisko zur Reise durch die Zeit gezwungen und besucht seinen Sohn Jake in verschiedenen Lebensphasen. Dabei ist Jake der Anker, der Sisko durch die Zeit schleift. Jake setzt mit der Hilfe vieler ehemaliger DS9-Kollegen alles daran, sich und seinen Vater wieder zu vereinen.
  • Stamets erwähnt beiläufig, dass Gabrielle mit der Energie einer Supernova von ihrem Anzug getrennt werden könnte. Das hält die Tür für eine künftige Rettungsstrategie offen, zumal wir praktischer weise schon recht genaue Raum-Zeit-Koordinaten für eben eine solche Supernova kennen.
  • Die dunkle Materie stammt natürlich vom Asteroiden in der Pilotfolge der zweiten Staffel “Bruder”/”Brother”. In der Folge sehen wir auch zum ersten Mal Musterverstärker in “Discovery”. Zuschauer sehen das Gerät aber bereits in der Ausführung des 24. Jh. in “Ungebetene Gäste”/”Power Play” (“The Next Generation”, 5×15).

    Tilly in "New Eden" (Szenenbild CBS)

    Tilly entnimmt eine Probe dunkler Materie in “New Eden” (Szenenbild CBS)

  • Die Szene von Michaels Abschluss auf Vulkan kennen wir aus “Lethe”, ihre Ankunft auf der Shenzou aus “Das Urteil”/”Battle at the Binary Stars”, die Szene mit dem jungen Spock aus “Licht und Schatten”/”Light and Shadows”.
  • Leland zerstört den Zeitkristall des Anzugs. Discovery sollte jedoch nach den Ereignissen von “T=Mudd²”/”Magic to Make the Sanest Man Go Mad” noch einen Ersatz aus dem ehemaligen Besitz von Harry Mudd an Bord haben.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.