„Star Trek“-Legende Patrick Stewart feiert heute seinen 79. Geburtstag. Die TZN-Redaktion gratuliert ganz herzlich!

Sir Patrick Stewart feiert am heutigen Samstag seinen 79. Geburtstag. Stewart wurde am 13. Juli 1940 in Mirfield, einer Kleinstadt in der englischen Grafschaft West Yorkshire, geboren.

Stewart interessierte sich bereits in seiner Kindheit für die Schauspielerei. Mit 16 Jahren verließ er die Schule und arbeitete als Journalist, um sich eine Schauspielausbildung zu finanzieren. Ein Stipendium ermöglichte ihm mit 19 Jahren den Start in eine professionelle Theaterkarriere. Von 1966 bis 1982 war er als Mitglied der Royal Shakespeare Company in zahlreichen Shakespeare-Rollen im Theater zu sehen. Ab Ende der 1970er-Jahre kam dann auch allmählich Stewarts Film- und Fernsehkarriere in Schwung. Er trat in der Serie „Ich, Claudius – Kaiser und Gott“ auf und spielte Nebenrollen in Filmen wie „Der kleine Lord“ (1980), „Excalibur“ (1981) und „Der Wüstenplanet“ (1984).

Seinen internationalen Durchbruch hatte Stewart schließlich ab 1987 als Captain Jean-Luc Picard in „Star Trek: The Next Generation“. Stewart hatte die Rolle trotz des anfänglichen Widerstands von Produzent Gene Roddenberry erhalten und konnte seine Kritiker rasch von seinen Fähigkeiten überzeugen. Es gelang ihm, sich von seinem prominenten Vorgänger William Shatner (Captain James T. Kirk) abzuheben und dem neuen Kommandanten der Enterprise-D ein eigenes, sehr intellektuelles Profil zu verpassen. Nach den sieben Serienjahren folgten vier weitere TNG-Filme, ehe Stewart seine Sternenflotten-Uniform 2002 vermeintlich für immer ablegte.

Patrick Stewarts Vielseitigkeit in “Star Trek” (Fotos: CBS; Paramount Pictures)

Seit „The Next Generation“ war Stewart in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen zu sehen, wie beispielsweise „Death Train“ (1993), „Fletchers Visionen“ (1997) „Moby Dick“ (1998), „A Christmas Carol – Die Nacht vor Weihnachten“ (1999) und natürlich als Professor Charles Xavier in der „X-Men“-Reihe.

Neben seinem Engagement in Film- und Fernsehen arbeitete Stewart auch als Sprecher für Computerspiele und Animationsserien, wie etwa in „American Dad“. Zudem kehrte Stewart zum Theater zurück. Von 2003 bis 2015 war er außerdem Kanzler der University of Huddersfield.

Seit 2001 darf sich Patrick Stewart „Sir“ nennen, denn er trägt den Titel eines „Officer of the Order of the British Empire“ (OBE).

Voraussichtlich Ende 2019 wird Sir Patrick Stewart in „Star Trek: Picard“ in die Rolle des Jean-Luc Picard zurückkehren. In dieser Serie wird Stewart auch als Co-Produzent fungieren.

Wir freuen uns schon darauf!

In seiner bisherigen Karriere hat Patrick Stewart als Schauspieler, Regisseur, Produzent und Universitätsprofessor gearbeitet. Ein echtes Multitalent!

Die gesamte Trekzone Network-Redaktion wünscht Patrick Stewart alles Gute zum 79. Geburtstag sowie viel Glück, Gesundheit, Kreativität und Energie für das neue Lebensjahr!

Patrick Stewart in „Star Trek“

Star Trek: The Next Generation (1987-1994)

Star Trek: Deep Space Nine (Pilotfilm, 1993)

Star Trek: Treffen der Generationen (1994)

Star Trek: Der erste Kontakt (1996)

Star Trek: Der Aufstand (1998)

Star Trek: Nemesis (2002)

Star Trek: Picard (2019)


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.