Im Rahmen eines ausführlichen Panels zum “Star Trek Universe” auf der San Diego Comic Con 2019 sind einige Details zu den kommenden “Short Treks” bekanntgegeben worden. Hier ein kurzer Überblick.

Spoiler-Warnung!

Die zweite Runde der “Short Treks” wird sechs neue Folgen beinhalten. Das für “Star Trek” noch sehr junge Format wird u.a. wieder dazu verwendet, Hintergrund-Geschichten für die regulären Serien zu liefern. Die erste Staffel der “Short Treks” stand diesbezüglich ganz im Zeichen der zweiten Staffel von “Discovery”. Die neuen Episoden sind allerdings diverser.

Drei Episoden spielen auf der USS Enterprise NCC-1701 und bescheren uns ein Wiedersehen mit Captain Christopher Pike (Anson Mount), “Number One” (Rebecca Romijn) und Mr. Spock (Ethan Peck). Aus dem dazu veröffentlichten Trailer lässt sich schließen, dass mindestens eine der Kurzgeschichten zeigen wird, wie Spock als junger Ensign auf die Enterprise versetzt wird und sich dort zu akklimatisieren versucht. Ein längerer Ausschnitt zeigt, wie Spock gemeinsam mit “Number One” in einem Turbolift stecken bleibt und zur Überbrückung der Wartezeit zu Small Talk gezwungen ist. Eventuell haben sich die Autoren hier von der “The Next Generation”-Episode “Starship Mine”/”In der Hand von Terroristen” (TNG 6×18) inspirieren lassen. In dieser Folge versucht sich nämlich Lt. Commander Data in Small Talk, u.a. in einer Szene mit Captain Picard in einem Turbolift.

“Number One” (Rebecca Romijn, links) und Ensign Spock (Ethan Peck, rechts) stecken in einer “Short Treks”-Episode im Turbolift fest (Foto: CBS All Access, startrek.com).

In einer anderen Episode stehen die aus “The Trouble With Tribbles“/“Kennen Sie Tribbles?“ (TOS 2×15) bekannten Tribbles im Vordergrund, die wieder einmal für chaotische Zustände auf einem Raumschiff der Sternenflotte sorgen. In einer der Enterprise-Kurzgeschichten scheint Captain Pike in Gefangenschaft zu geraten.

Alles in allem scheinen die Enterprise-zentrierten “Short Treks” einen eher humoristischen Ton anzuschlagen. Die Vermutung liegt nahe, dass diese direkt im Anschluss an die zweite Season von “Discovery” gedreht worden sind.

Die Tribbles sind zurück! (Foto: CBS All Access, startrek.com)

Einer der drei übrigen Kurzfilme soll indes eine Prequel-Story zu “Star Trek: Picard” liefern und rund 15 Jahre vor Serienbeginn spielen. Ausgehend vom ersten Promo-Teaser und der Aussage Picards im jüngsten Trailer, Commander Data habe ihm vor knapp 20 Jahren das Leben gerettet, dürfte dieser “Short Trek” demnach nur wenige Jahre nach “Star Trek: Nemesis” spielen. Womöglich gibt es in dieser Folge sogar ein Wiedersehen mit der Enterprise-E. Bildmaterial zu diesem “Short Trek” liegt allerdings noch nicht vor.

Hinsichtlich der anderen zwei Folgen kursieren derzeit unterschiedliche Infos. Während TrekToday berichtet, dass zwei Episoden mit “Discovery” in Verbindung stehen, zitiert startrek.com Alex Kurtzman folgendermaßen:

“Two of them are animated. (…) Everything connects, but they’re very fun standalone stories.”

“Zwei von ihnen [“Short Treks“-Episoden, Anm. d. Red.] sind Zeichentrick. (…) Alle sind verbindend, aber sie sind zugleich auch unterhaltsame Einzelgeschichten.“

Die Episodentitel der neuen “Short Treks” lauten:

  • Ask Not
  • Q & A
  • The Trouble with Edward
  • The Girl Who Made the Stars
  • Ephaim and Dot
  • Children of Mars

Drei “Short Treks” bescheren uns ein Wiedersehen mit Captain Pike (Anson Mount, links) und der USS Enterprise NCC-1701 (Foto: CBS All Access, startrek.com).

Wann die “Short Treks” genau zu sehen sein werden, wurde noch nicht verlautbart. Hinsichtlich der Tatsache, dass eine der Episoden eine Vorgeschichte zu “Star Trek: Picard” sein wird (Serienstart: frühes 2020), dürfte ein Starttermin im Herbst oder spätestens um die Weihnachtszeit realistisch sein.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.