Der auf der “NYCC 2019” veröffentlichte Teaser zur dritten Staffel von “Star Trek: Discovery” verrät einige wenige Details über die Handlung der neuen Staffel. Schon jetzt kann man sagen: “Discovery” spielt mit dem bekannten Kanon! Wir haben uns die einzelnen Szenen mal etwas genauer angesehen.

Achtung, Spoiler und Spekulation!

(1) Commander Burnham wurde scheinbar von der Discovery getrennt. Der Trailer beginnt mit einer Einstellung, in welcher man Burnham noch in ihrem Zeitanzug (“Such Sweet Sorrow, Part 2”) sieht. Sie ist auf einem Planeten gelandet, der sehr unwirtlich wirkt. In den nächsten Einstellungen sieht man Burnham in einem Shuttle. Sie trägt Zivilkleidung und ihr Aussehen verändert sich in mehreren Etappen. Die Haare wachsen. Es vergeht wohl einige Zeit. So spricht Burnham von einer einjährigen Suche nach einem “Dominostein”.

(2) Derweil scheint irgendwo ein bewaffneter Konflikt zu toben. Wir sehen Andorianer und Menschen (?) mit seltsamen Handfeuerwaffen. Einige davon scheinen in den Arm integriert zu sein. Alles wirkt sehr bedrohlich und chaotisch. Es deutet einiges darauf hin, dass die politische Stabilität und friedliche Ordnung innerhalb der Föderation in der bekannten Form nicht mehr existiert. Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein. Eine Anspielung auf unsere Gegenwart, in der jahrzehntealte Bündnisse ebenfalls zu zerbrechen drohen?

(3) Burnham trifft auf einem Planeten mit seltsamer Hügellandschaft auf Cleveland Booker (David Ajala), der wohl zur Besatzung der Discovery stoßen wird. Am Horizont sieht man zwei Planeten oder Monde. Der Planet wirkt verlassen bzw. leblos.

Interessant: Booker nennt Burnhams Starfleet-Badge einen “Geist”. Der Sternenflotte existiert hier wohl nicht mehr.

(4) Wieder Kämpfe an einem unbekannten Ort. Oder befinden wir uns doch auf der Discovery? Zu sehen ist auch eine seltsame Verzerrung, womöglich eine temporale Anomalie oder eventuell sogar eine neue Art von Waffe? Da man keine (bekannten) Uniformen zu sehen bekommt, könnten wir es eventuell mit einer Form von Bürgerkrieg oder Aufstand zu tun haben.

(5) Burnham und Booker treffen auf einen Mann, der in einem sehr sauber wirkenden Gebäude (oder Raumschiff) zu leben scheint, einem “Büro”. Er trägt einen feinen Anzug und sagt, dass er auf Burnham gewartet habe. Scheinbar hat er die Vision von einer (neuen) Föderation der Planeten. Die Flagge, die er ausrollt, ähnelt doch sehr dem Banner der “Vereinten Föderation der Planeten”, wie wir es kennen. Im Zentrum sind sechs Sterne zu sehen. Sechs potenzielle Gründerwelten? Er spricht von einer “Hoffnung” und diese Hoffnung sei…Burnham!

(6) Saru und Tilly in einer unbekannten Zivilkleidung. Sind sie “undercover” unterwegs gewesen? Saru sagt an einer anderen Stelle des Trailers, dass es das “Privileg” der Discovery sei, die Zukunft “strahlend” zu machen. Seeeehr kryptisch….

(7) Der unbekannte Mann scheint von größerer Bedeutung zu sein. Scheinbar ist er ein Politiker – womöglich der Präsident einer Rest-Föderation? Wollen wir mal spekulieren: Könnte das Banner vielleicht sogar das einer Art “Konföderation der Planeten” sein und die Föderation befindet sich in einem Bürgerkrieg, wie die Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert? Die Föderation war von Gene Roddenberry schließlich immer als eine Art Spiegelbild der USA gedacht – natürlich im Idealzustand.

(8) Jetzt wird es interessant! Scheinbar befinden wir uns hier auf Trill. Das hier sieht verdächtig nach den Höhlen von Mak’ala auf dem Heimatplaneten von Jadzia und Ezri Dax (“Deep Space Nine”) aus. Dort werden die Trill-Symbionten aufgezogen.

(9) Nun bekommen wir auch eine genau Zeitangabe: Wir befinden uns 930 Jahre in der Zukunft. Demnach wären wir nun im Jahr 3187, denn “Such Sweet Sorrow” spielt 2257.

(10) Und hier scheint sich die “Trill-These” zu bestätigen. Diese Trill sehen jedoch weder erfreut noch freundlich aus. Den Charme und die gute Laune von Jadzia Dax haben sie jedenfalls nicht.

(11) Wiedersehen nach langer (?) Zeit: Die Crew der Discovery begrüßt Burnham, die nun – mit langen Haaren – wieder in ihrem Zuhause ist. Tilly freut sich besonders.

(12) “Ihr Kampf beginnt” – Scheinbar muss die Discovery es (mal wieder) mit feindlichen Mächten aufnehmen, das eigene Überleben sichern und – davon kann man ausgehen – die Galaxie retten – oder zumindest das, was von der Föderation übrig geblieben ist. Eines dürfte sicher sein: Es wird wieder dramatisch! Hier sieht es danach aus, als sei die Discovery geentert worden.

(13) Georgiou wie wir sie kennen. Die Ex-Imperatorin scheint in dieser Epoche bzw. in diesem Universum ganz in ihrem Element zu sein. Hier gibt’s von ihr was auf die Nase…

(14)  Und jetzt mal ganz genau hinschauen! Wir sehen Angreifer mit seltsamen Handfeuerwaffen. Scheinbar gehören sie zur gleichen Einheit oder Flotte, denn sie tragen eine Art Uniform. Unter ihnen sind zwei Andorianer, ein Cardassianer, ein Mensch (oder Bajoraner?), ein schwer zu identifizierender Alien und…MORN!!! Nein, das kann nicht Morn sein, aber es ist wohl ein Artgenosse von ihm – ein Lurianer. Das ist dann – aus Sicht des 24. Jahrhunderts – doch eine recht interessante Kombination. Dürfte eine interessante Gruppendynamik haben, die Truppe…

(15) „Holla, die Waldfee!“ Georgiou trägt nicht nur eine Sternenflotten-Uniform, nein es sieht sogar so aus, als trage sie eine Admiralsuniform (man achte auf die Schulterpartie und das oben abgerundete Starfleet-Logo)! Was ist denn hier los?!

(16) Burnham in Aktion mit einem Phaser. Was auffällt: Erstens trägt sie die Haare länger, was ihr sehr gut steht. Zweitens trägt sie keine silberne Uniform mehr. Ist das Gold oder Bronze? Sieht hier nach Bronze aus. Burnham bei der Sicherheit oder als Ingenieurin? Das macht wenig Sinn! Gold würde hingegen dafür sprechen, dass sie künftig als XO oder sogar als Captain fungiert. Womöglich trägt sie hier auch nur die Uniform von einer anderen Person. Es darf spekuliert werden! In einer anderen Einstellung sieht es eher nach der goldenen Version aus.

(17) Die Discovery in Aktion. Sie dürfte es im 32. Jahrhundert aus technischer Sicht noch schwieriger haben als die Voyager damals im Delta-Quadranten.

(18) Burnham und der unbekannte Mann halten sich an den Händen. Unser Tipp: Gemeinsam wollen sie die Föderation neu gründen und die Galaxie in eine neue Ära des Friedens führen. Aber das ist zum jetzigen Zeitpunkt reine Spekulation. Die Antwort kommt in der neuen Staffel…

(19) Los geht’s irgendwann 2020. Vieles deutet (frühestens) auf den Herbst hin, denn erstmal ist “Picard” an der Reihe.


2 Kommentare

Captain.K · 6. Oktober 2019 um 13:24

Ich bin mal die Timeline durch gegangen, dabei dachte ich mir. In der neuen Staffel könnte vielleicht auch das Back Up des Holo docs auftauchen es wurde im 31. Jahrhundert verabschiedet und koennte dann schon im Alpha Quadranten sein.

Ich bleibe dabei, mich erinnert es an Gene Roddenberrys Andromeda und ich finde das gar keine schlechte Idee. Damals fand ich die Serie schon super sie nach “Hause” zuholen ist perfekt um neue und alte trekkies zubegeistern.

Captain P · 7. Oktober 2019 um 12:28

Die Gerüchteküche sagte schon vor monaten, daß sie Andromeda abkupfern werden. Sieht so aus. Zerstörte Föderation, Herkules rettet das Universum.
Die Macher von Discovery können nur klauen. Erst haben sie Elemente vom Indispiel “Tardigrades” geklaut in dem ein Tardigrade instantan durchs universum reisen kann (gabs noch in in ST) und jetzt das hier.
Schon eine traurige Bankrotterklärung. In S1 war zumindest das CGI budget noch ziemlich hoch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.