Die Katze ist aus dem Sack! Schon sehr bald startet die Crew der U.S.S. Cerritos dorthin, wo meist schon jemand zuvor gewesen ist. Derzeit ist jedoch noch nicht klar, ob die Abenteuer auch außerhalb von Nordamerika zeitnah zu sehen sein werden.

Die neue Serie von “Rick and Morty”-Autor Mike McMahan hat endlich ein Veröffentlichungsdatum. Schon sehr bald werden CBS All Access in den USA und CTV Sci-Fi in Kanada mit der Ausstrahlung beginnen. Die US-Premiere der ersten Episode ist für den 06.08.2020 angesetzt. Danach werden die insgesamt 10 halbstündigen Folgen im Abstand von jeweils einer Woche freigeschaltet.

Mit der Ankündigung wurde auch das Design der U.S.S. Cerritos gelüftet, ein Raumer der California-Klasse. Das Design greift Aspekte der NX-, Nebula- und Oberth-Klasse auf. Untertassensektion und Deflektor knüpfen nahtlos an Galaxy- und Nebula-Klasse an. Interessant ist der deutliche Abstand von Primärhülle und den per Deflektor verbundenen Warpgondeln.

Star Trek: Lower Decks Teaserposter (ViacomCBS)

Star Trek: Lower Decks Teaserposter (ViacomCBS)

Mit einem Setting in 2380 spielt “Lower Decks” unmittelbar nach den Ereignissen des letzten TNG-Kinofilms “Nemesis” und betrachtet nicht primär die Abenteuer der Brückenbesatzung, sondern folgt ein paar Ensigns am anderen Ende der Hackordnung.

Gesprochen werden die animierten Helden von Tawny Newsome als Ensign Beckett Mariner, Jack Quaid als Ensign Brad Boimler, Noel Wells als Ensign Tendi, Eugene Cordero als Ensign Rutherford, Fred Tatasciore als Lt. Shaxs, Gillian Vigman als Dr. T’Ana, Jerry O’Connell als Commander Jack Ransom, und Dawnn Lewis als Captain Carol Freeman.

Ensign Mariner, Ensign Tendi, Ensign Rutherford & Ensign Boimler (Star Trek: Lower Decks, Bild: ViacomCBS/Entertainment Weekly)

Ensign Mariner, Ensign Tendi, Ensign Rutherford & Ensign Boimler (Star Trek: Lower Decks, Bild: ViacomCBS/Entertainment Weekly)

Außerhalb der USA wurde bisher noch kein Streamingdienst oder Startdatum für die Ausstrahlung bekanntgegeben.


Christopher Kurtz

Christopher Kurtz

Seit den frühen 2000ern ist Christopher Redakteur im TrekZone Network. Wenn er nicht in den unendlichen Weiten nach kritisch rationalem Humanismus Ausschau hält oder sich über die Plausibilität fiktiver Technologien und Gesellschaftsformen den Kopf zermartert, findet man ihn meistens in der Nähe von Spielen der geselligen Art, egal ob analog oder digital, ob als Mitspieler oder Gelegenheitsautor.

4 Kommentare

Avatar

Kira · 6. Juli 2020 um 15:01

Na hoffentlich wird die Serie so gut wie TAS…
…ich habe Zweifel…
…lasse mich gern positiv überraschen…

Avatar

BananaJoe · 14. Juli 2020 um 10:37

Vielleicht zur Ergänzung: Der offizielle Trailer hat auf Youtube dermaßen viele negative Kommentare und Bewertungen erhalten, dass CBS nach nicht einmal einem Tag die Kommentarspalte geschlossen und die Bewertungen verborgen hat.

Noch erbärmlicher ist, dass CBS gleichzeitig das Youtube-Meldesystem für Rechteinhaber missbraucht, indem man mehrfach kritische Videos zur neuen Serie blockiert, deren Inhalt glasklar unter die Fair-Use-Regelung fällt. Selbst bei der Verwendung eines einzelnen Bildes wurde bereits blockiert.

Es wird schon seine Gründe haben, warum sich weder Amazon noch Netflix um den internationalen Vertreib der neuen Serie reißen…

    Avatar

    Kira · 14. Juli 2020 um 15:09

    Ernsthaft? Das ist ja mal ein Ding. Paßt perfekt zur allgemeinen Situation. Unglaublich…
    Mein Fall ist das auch nicht. Wenn das so weiter geht, ist New Trek das genaue Gegenteil von Old Trek und Old Trek war in allen Inkarnationen brillant…

    Avatar

    TrekZone Network · 14. Juli 2020 um 17:32

    Anmerkung der Redaktion: Als wir den Trailer auf der Webseite verlinkt haben, war der Kommentarbereich noch offen. Von den ersten etwas über 1000 Bewertungen für den Trailer waren zu diesem Zeitpunkt knapp 90% positiv. Es ist nicht unüblich, dass Bewertungssysteme manuell oder automatisch geschlossen werden, weil ein Moderator oder Algorithmus wegen einer atypischen Verteilung von negativen Bewertungen binnen kurzer Zeit von Vandalismus/Review Bombing ausgeht. Es handelt sich dabei dann in der Regel nicht um ein reales Stimmungsbild aller Zuschauer, sondern eine konzertierte Aktion einiger weniger. Eine solch organisierte ‘Stimmungsmache’ gab es z.B. im letzten Jahr, als CBS All Access die erste Folge der zweiten Staffel Discovery kostenlos auf YouTube bereit stellte, nachdem ein publikumsstarker YouTuber dazu aufrief.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.