Die Television Academy hat gestern die Nominierungen für die “72. Jährliche Emmy Awards-Verleihung” verkündet. Unter den nominierten Produktionen sind auch die beiden CBS All Access-Serien “Star Trek: Picard” und “Star Trek: Short Treks“. Die neue Serie mit Sir Patrick Stewart ist sogar in fünf verschiedenen Kategorien nominiert worden.

Fünfmal ‘Creative Arts’-Nominierungen für “Picard”

Die Premierenstaffel von “Star Trek: Picard“ wurde gleich in fünf technisch-künstlerischen Kategorien nominiert:

“Herausragendes prothetisches Make-up für eine Serie” für “Absolute Candor”/”Unbedingte Offenheit” (PIC 1×04), hier gemeinsam mit “The Mandalorian”, “Westworld”, “Pose”, “Hollywood” und “American Horror Story: 1984”).

“Herausragendes Epochen- und/oder Charakter-Make-up (nicht prothetisch)” für “Stardust City Rag”/”Keine Gnade” (PIC 1×05), hier zusammen mit “The Marvelous Mrs. Maisel”, “Westworld”, “Pose”, “Hollywood”, und “American Horror Story: 1984”.

“Herausragendes Epochen- und/oder Charakter-Hairstyling” für “Stardust City Rag”/”Keine Gnade” (PC 1×05), hier zusammen mit “Hollywood”, “Pose”, “The Crown” und “The Marvelous Mrs. Maisel”.

“Herausragende Soundbearbeitung für eine einstündige Comedy- oder Dramaserie“ für “Et In Arcadia Ego, Teil 2″, hier zusammen mit “Better Call Saul”, “Stranger Things”, “The Boys”, “The Marvelous Mrs. Maisel” und “Westworld”.

“Herausragende Klangmischung für eine einstündige Comedy- oder Dramaserie“ für “Et In Arcadia Ego, Teil 2”, hier zusammen mit “Better Call Saul”, “Stranger Things”, “Ozark”, “The Crown” und “Westworld”.

Diese Kategorien gelten, wenn man die vergangenen Preisverleihungen betrachtet, als typische Nominierungen für Science-Fiction-Serien bzw. Star Trek-Produktionen.

Bild: Star Trek on CBS All Access (auf Twitter)

In den Kategorien “Herausragende Dramaserie” (nominiert sind “Star Wars: The Mandalorian“, “The Crown“, “Succession“, “The Handmaid’s Tale”, “Ozark”, “Killing Eve”, “Stranger Things” und “Better Call Saul”), “Herausragender Hauptdarsteller“ (u.a. Jason Bateman [Ozark], Sterling K. Brown [This Is Us] und Brian Cox [Succession]), “Herausragendes Writing für eine Dramaserie“ (u.a. “Ozark”, “Better Call Saul”, “Succession”) und “Herausragende Regie für eine Dramaserie“ (u.a. “Ozark”, “Homeland”, “Succession”, “The Crown”, “The Morningshow”) ging die Serie allerdings leer aus. Gleiches gilt auch für die Kategorien “Herausragende Fantasy-/Science-Fiction-Kostüme” (u.a. “Carnival Row”, “The Handmaid’s Tale”, “The Mandalorian”, “Watchmen”, “Westworld”) und “Herausragende Musikkomposition für eine Serie” (u.a. “Euphoria”, “Ozark”, “The Mandalorian” und “The Crown”).

“Short Treks” Season 2

“Star Trek: Short Treks” tritt indes in der Kategorie “Herausragendes Kurzformat einer Comedy- oder Dramaserie“ gegen “Better Call Saul Employee Training: Legal Ethics With Kim Wexler“, “Most Dangerous Game”, “Reno 911!” und “The Good Place Presents: The Selection” an.

Die “Short Treks“ haben sich seit 2018 zu einem beliebten Format im Star Trek-Franchise entwickelt. Eine der mittlerweile zehn Episoden dauert zwischen acht und 15 Minuten und erzählt eine kurze Geschichte aus dem Universum von “Star Trek”.

Bild: Star Trek on CBS All Access (auf Twitter)

Fünfzehn Nominierungen für “The Mandalorian“

Im Vergleich zur neuen Star Wars-Serie “The Mandalorian“ (Disney+) zieht die neue Star Trek-Serie “Picard“ allerdings deutlich den Kürzeren. Die Serie von Jon Favreau kann insgesamt 15 Nominierungen vorweisen, darunter auch renommierte Kategorien, wie etwa “Herausragende Dramaserie” und “Herausragende visuelle Spezialeffekte“.

Wer sich für die Einzelheiten interessiert, kann alle Nominierungen auf der Homepage der Television Academy einsehen.


12 Kommentare

Avatar

Alex1605 · 29. Juli 2020 um 15:30

Herzlichen Glückwunsch der Emmy- Nominierten Serie Star Trek Picard
JL ist super!

Avatar

Alex1605 · 29. Juli 2020 um 22:50

Weil es so gut ist, deshalb noch mal, mit Genuss:
Die fünfach Emmy-Nominierte Serie Star Trek Picard, ach das geht runter!!!! 👍💪😀

Avatar

Kira · 30. Juli 2020 um 2:59

Herzlichen Glückwunsch der Emmy- Nominierten Serie Star Trek Picard – in den BANALSTEN und UNWICHTIGSTEN Kategorien. In allen wichtigen und interessanten Kategorien “ging die Serie allerdings leer aus.” Wen wunderts… Besonders geil finde ich die Kategorie ““Herausragendes Epochen- und/oder Charakter-Hairstyling”. Da gewinnt bestimmt JL. ;o)
…ja “JL ist super!”

Avatar

Alex1605 · 30. Juli 2020 um 9:34

@Kira: “…als typische Nominierungen für Science-Fiction-Serien bzw. Star Trek-Produktionen…”
Galt auch besonders für TNG.
Aber ist wie bei Olympia, Goldmedaille ist Goldmedaille!
Und Adelung durch Nominierung bei Emmys ist genau das: “Adelung durch Nominierung”!

Avatar

BananaJoe · 30. Juli 2020 um 11:13

Na da hat sich das ganze “virtue signalling” der Macher – von Stewart abwärts – schlussendlich doch ausgezahlt. Weiß man doch, dass man es im weltanschaulichen Kreiswichsverein Hollywood dieser Tage mit der richtigen Haltung weiter bringen kann, als mit guten Stories.

Avatar

Alex1605 · 30. Juli 2020 um 11:58

@Kira, BananaJoe: Ich freu mich für euch mit über die verdiente und unabhängige fünfache Nominierung von Picard! 😀😀😀😀

    Avatar

    Kira · 30. Juli 2020 um 20:12

    Aha, da hat jemand keinen Sinn für Satire und Ironie…

Avatar

Steve · 30. Juli 2020 um 14:00

Hairstyling und Sound. Wenn die Serie darin gut ist, dann ist die Emmy-Nomierung gerechtfertigt und verdient. Das können andere besser beurteilen. Die Foren sind jedenfalls nicht gerade voll mit Kritikpunkten am Hairstyling oder am Sound. Andererseits hat auch niemand, nicht mal Alex, den tollen Sound und das tolle Hairstyling gelobt. Ja nicht einmal erwähnt! Insofern sieht man schon, wie banal diese Sache ist. Aber für die Stylisten und die Soundmixer – oder wie der Berufsstand heißt – ist das natürlich eine gute Sache und freut mich für sie. Die können ja auch nix dafür, dass ihr Chef Kurtzman eine Niete ist.

PS: Muss noch immer lachen: Haarstyling bei Picard!

Avatar

Alex1605 · 30. Juli 2020 um 14:57

@ Steve: Um mal wieder genau zu werden:
Picard wurde nominiert für: Hairstyling („Frisur“); Makeup (Non-Prosthetic); Prosthetic Makeup (Effekt-Maskenbildner, Special Effekt).
Zusätzlich für Outstanding Sound Editing and Outstanding Sound Mixing.
Da steckt die Maskenbildnerei für Aliens bzw. Außerirdische drin, Bombe! Und für die Musik: Find ich Klasse.

Zum Vergleich: TNG hat bei der ersten Staffel 7 Nominierung gehabt und mit 7 Staffeln 18 Emmies gewonnen für: 8 x Ton (Toneffekte), 3 x Kostüm, 3 x Effekte (Spezialeffekt), 2 x Make-Up, 1 x künstlerische Leistung, 1xFrisur.
Orville wurde einmal nominiert, Expanse noch nie.

Also alles in gutem Star Trek Rahmen. Zugegeben Hairstyling und Picard gedanklich: 😀
Aber fünfmal nominiert ist fünfmal nominiert. Damit nachweislich geadelt!!!

    Avatar

    Kira · 30. Juli 2020 um 20:10

    Auch bei 10 mal wiederholen wird es nicht anspruchsvoller…

Avatar

Piero · 30. Juli 2020 um 23:05

Sir Patrick Stewart bringt den Preis für Hairstyling sicher “nach Hause” 😀 😀 😀

    Avatar

    Alex1605 · 31. Juli 2020 um 17:48

    @ Piero: Aber nur, wenn P-Stew sich einen Scheitel kämmt.😀 😀 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.