Es gibt Neuigkeiten zu Staffel 2 von “Star Trek: Picard”. Achtung, Spoiler!


Im kürzlich veröffentlichten Trailer zur zweiten Staffel von “Star Trek: Picard” wurde ein Gastauftritt von “Q” angekündigt. “Q” wird wieder gespielt von John de Lancie. Trekmovie.com hat sich die Grußbotschaften von “Q” Darsteller John de Lancie auf cameo.com genauer angeschaut, da er dort interessante Details erwähnt:

Wird “Q” in sechs Folgen zu sehen sein?

Noch bevor Paramount+ die dritte Staffel von “Star Trek: Picard” bestätigt hat, hat John de Lancie darüber gesprochen, dass Staffel 2 und Staffel 3 parallel gedreht werden.

“Q kommt zurück. Tatsächlich habe ich in den letzten zwei Wochen für ‘Picard‘ vor der Kamera gestanden und Picard richtig – und zwar richtig – geärgert. Patrick hat sich in den ersten Tagen noch gefreut, mich zu sehen, aber nach ein paar weiteren Tagen und einigen lästigen Szenen sagte er dann zu mir: “Also, in wie vielen Folgen bist du dabei?” Mit anderen Worten: “Wann gehst du mir endlich aus den Augen!?”

Und die Antwort lautet: sechs Folgen. Ich denke, diese Zahl dürfte am Ende dabei herauskommen, aber eigentlich weiß ich es nicht so genau. Denn wir drehen gerade alle Episoden der Staffeln 2 und 3 an einem Stück.“

Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) und Q (John de Lancie) in "Encounter at Farpoint" (TNG 1x01) (Szenenfoto: CBS)

Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) und Q (John de Lancie) in “Encounter at Farpoint” (TNG 1×01) (Szenenfoto: CBS)

John de Lancie spielt “Q” ernster, als wir ihn aus “Star Trek: The Next Generation” kennen.

“Sie wollten einen anderen Q und sie haben ein anderen Q bekommen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ich mittlerweile dreißig Jahre älter bin. (…) Sie wollten ihn nicht so sehr auf den Arm nehmen. Wir werden sehen, ob es dem Publikum gefällt. Ich denke aber schon.“

John de Lancie war sehr froh zu erfahren, dass er “Q” wohl nicht mehr in Strumpfhosen spielen muss.

“Okay, solange ich keine Strumpfhosen trage.“

Autor*innen: Rommily Entzwei & Matthias Suzan


6 Kommentare

Alex1605 · 2. Mai 2021 um 19:47

PIC 3 Staffeln? Ist ja super!!!

Piero · 3. Mai 2021 um 13:26

Macht ja im Grunde Sinn, die 3. Staffel auch gleich zu drehen.

Was das Geplapper von Schauspieler betrifft: Die haben sowieso nie den Überblick, sondern nur den Fokus aus ihrer Sicht. Ob er nun in zwei, fünf oder 10 Folgen dabei ist, das kann er doch nicht sagen.

Was ich spannend finden würde wäre, wenn der Prozess gegen die Menschheit nur eine Tarnung ist und es von Anfang an ein Prozess für Picard war. Und Picard vielleicht versteckt dem ersten Prozess bei Mission Farpoint beiwohnt und dies sogar mit Q so vereinbart hat, dass dieser ihm bzw. der Menschheit den Prozess macht, weil so Abläufe in Gang gekommen sind, die eine oder mehrere Krisen mithelfen zu lösen.

Wie sie das mit dem alterenden Schauspieler hinkriegen wäre noch spannend. Aber wie ich die Autoren kenne, lösen sie das mit einer Fussnote, wo wir Fans nur noch denken “what the f…”

David · 4. Mai 2021 um 13:45

Es wäre ja wirklich schön wenn auch mal das Geheimnis um diese Subraum-Wesen gelöst werden könnte! Die waren ja bei TNG nur am Ende der 7. Staffel.

    David · 4. Mai 2021 um 13:51

    Verzeihung, der 6. Staffel meinte ich. Und bei VOY und DS9 tauchten die ja auch nicht mehr auf. Ich fand diese Folge war eine der Besten der ganzen Serie! Was Q betrifft, ich freue mich zwar auch auf ein Wiedersehen, aber weiß vielleicht jemand ob er seinen deutschen Synchronisationssprecher auch wieder bekommt?

      Thomas Götz · 4. Mai 2021 um 17:46

      Hallo David,

      du meinst bestimmt die im Subraum-Lebenden Wesen, die Crewmitglieder entführten. Diese werden Solanagen genannt.
      Deren Story wird zwar in der Tat nicht in einer Serie fortgesetzt, dafür aber in Buchform, und zwar dem Titan -Buch “Aus der Dunkelheit / Sight unseen.”

      Weiterhin noch viel Spaß bei TZN.
      Gruß
      Tom

      Spooky1 · 5. Mai 2021 um 23:18

      John DeLancie wurde von Hans-Werner Bussinger synchronisiert, der leider schon 2009 verstorben ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.