Die Finalepisode von “Star Trek: Voyager” jährt sich in diesen Tagen zum 20. Mal. Die TZN-Redaktion wirft anlässlich dieses Jubiläums einen Blick zurück auf die Top und Flop Five-Episoden der Serie. Heute an der Reihe: Tom Götz

“Star Trek: Voyager” © ViacomCBS

Tatsächlich war es – zumindest für mich – relativ einfach, sich eine Top und Flop 5-Liste zu erstellen. Bei “Voyager” sind mir nur wenige Folgen im Kopf geblieben, diese dafür umso nachhaltiger. Gleiches gilt für die Folgen, die nicht so toll waren. Nun gut: Here we go!

Top 5

VOY 3×26/4×01 “Skorpion” / “Scorpion” Teile 1 & 2

4×01″Skorpion” (Bild: © ViacomCBS)

Diese Folge hat mein Fan-Herz damals höher schlagen lassen, denn sie hatte einfach alles: Riesige Borg-Armadas, die sich in einer Schlacht mit Spezies 8472, einem unheimlichen neuen Gegner, messen müssen. Dazu mit Seven eine der schönsten Darstellerinnen der Riege (okay, noch nicht in dieser Folge…).

Und auch das Ende, das Sevens Rettung aus dem Kollektiv brachte, war da durchaus nett gemacht. Bis heute ein Highlight.


VOY 4×08/09 “Ein Jahr Hölle” / “Year of Hell”

4×08/09 “Ein Jahr Hölle”  (Bild: © ViacomCBS)

Als Zeitreise-Fan ist diese Episode ja fast schon ein Muss. Die vierte Staffel hat sich hier wirklich mit einigen Highlights ausgezeichnet. Aber auch sonst war es schön, den Verfall der Voyager mit anzusehen, auch wenn es natürlich nicht das letzte Mal war. Hier waren die Alternativversionen bzw. die alternative Zeitlinie auch recht interessant gestaltet, auch wenn klar war, dass am Ende alles wieder resettet werden wird. Janeway hatte ihren ersten Rambo-Moment – es sollte nicht der letzte bleiben – und ja, darüber kann man, auch in der Folge, streiten. Insgesamt aber eine actionreiche Mischung gepaart mit einigen Charaktermomenten, ähnlich wie “Skorpion.”


VOY 5×24 “Zeitschiff Relativity” / “Relativity”

5×25 “Zeitschiff Relativity” (Bild: © ViacomCBS)

Ja, da sind sie wieder, die Zeitreisen. Das Konzept des Zeitschiffes, das unterschiedliche Timelines abscannt, hat mich damit schon vom ersten Moment gehabt. Hinzu kommen schöne Szenen in der Vergangenheit, auch aus Folgen, die wir schon gesehen haben, plus Seven im Sternenflottenoutfit (das hat man viel zu selten gehabt). Auch hier wieder schöne Abwechslung und ein schönes Szenario, das mir gefallen hat. Lediglich der ausgetauschte Schauspieler von Captain Braxton fiel hier negativ auf, hatte ich dessen Originalschauspieler doch noch vor Augen.


VOY 6×12 “Es geschah in einem Augenblick” / “Blink of an Eye”

6×12 “Es geschah in einem Augenblick” (Bild: © ViacomCBS)

Die Voyager beobachtet einen Planeten und steckt in dessen Orbit fest. Über das Mittelalter bis hin zur Moderne verfolgt man die Entwicklung und wie die Menschen die Voyager als Stern anbeten. Am Ende hatte ich sogar ein paar Tränchen verdrückt, als es der Voyager gelang, wegzufliegen und ein alter Gotana Retz ihnen hinterherblickt. Das war einfach eine dichte atmosphärische Szene und auch wenn die Folge ein paar Mankos hat (natürlich stirbt Gotanas Begleiterin, was sonst?) bleibt sie bis heute eines der Highlights. Und was ist nun eigentlich mit der Familie des Doktors? Warum habe ich da nicht mehr gesehen?


VOY 3×10 “Der Kriegsherr” / “The Warlord”

3×10 “Der Kriegsherr” (Bild: © ViacomCBS)

Ich weiß, es gibt bessere Folgen von Voyager. Auch solche, in denen moralische Fragen stärker im Vordergrund stehen. Aber die Kollegen wollen ja auch noch was zu erzählen haben 😊. An dieser Stelle möchte ich mal eine Lanze für Kes brechen (den Charakter, nicht die Schauspielerin). Denn „Der Kriegsherr“ zeigt eindeutig, was man aus der Figur hätte machen können, wenn man sich ihr stärker gewidmet hätte. Zu jenem Zeitpunkt war es natürlich schon zu spät, aber ich mochte Kes durchaus. Im Gegensatz zu Neelix, den ich bis zum Ende eher nervig fand (wohingegen Ethan Philips auf der Bühne derart gut ist, das man ihn sich stundenlang ansehen könnte… aber ich schweife ab).


Flop 5

VOY 5×05 “Es war einmal” / “Once upon a Time”

5×05 “Es war einmal” Bild: © ViacomCBS

Märchenstunde im Holodeckwald! Mit Flotter und Trevis, Wasser- und Waldgeist. Wer braucht sowas? Das mag teilweise für Kinder ein paar schöne Akzente gesetzt haben (wobei ich das bei den knalligen Farben in dem Holodeckszenario nicht wirklich glaube), war aber im Großen und Ganzen eine der langweiligsten Folgen der ganzen Serie. Sorry, aber damit konnte ich halt leider nur wenig anfangen. Und daran gezweifelt, dass Samantha wirklich zurückkehrt, habe ich auch keine Sekunde. Okay, es war vielleicht im Bereich des Möglichen, aber hey, das waren die 90er, und nicht “Game of Thrones”…


2×15 “Die Schwelle” (Bild: © ViacomCBS)

VOY 2×15 “Die Schwelle” / “Threshold”

Tom Paris mutiert zu einer Echse! Janeway auch – und dann haben sie Kinder. Ich denke zu dieser Folge ist schon alles gesagt worden, was man je zu einer Folge sagen muss… oder kann.

Finger weg!


VOY 2×25 “Entscheidungen” / “Resolutions”

2×25 “Entscheidungen” (Bild: © ViacomCBS)

So sehr ich es auch begrüße, wenn Janeway und Chakotay mal aufeinander hocken und sich aussprechen, triefte diese Episode aber zu einem Großteil vor Langeweile und vor allem Unlogik. Da verbringen die beiden Wochen (!) auf dem Planeten und die Voyager kommt dann irgendwann mit dem Heilmittel zurück. Ein Umweg von Wochen! Klar, einen solchen Schnitzer hat man sich auch in Staffel 1 mit “Dr. Jetrels Experiment” erlaubt, wo man ja auch schon in die falsche Richtung flog. Und auch hier war es einfach zu konstruiert. Zumal sich am Ende zwischen Chakotay und Janeway in den nächsten Folgen nahezu nichts geändert hat. Das war leider nix.


VOY 3×03 “Das Hochsicherheitsgefängnis” / “The Chute”

3×03 “Das Hochsicherheitsgefängnis” (Bild: © ViacomCBS)

Harry und Tom werden in einem Gefängnis eingesperrt und natürlich gibt es ein Implantat, das die beiden aggressiver macht, damit sie aufeinander losgehen. Eine typische Gefängnis-Buddy-Geschichte, die mich aber eigentlich weniger überzeugen konnte. Zumal ja klar war, dass die beiden am Ende wieder rauskommen würden.

Und überhaupt gibt es eigentlich schon ganz viele Tom/Harry-Buddy-Folgen, oder? Zwar nicht schlecht, die Dynamik von Bashir/O’Brien erreichen sie aber nicht.


VOY 5×15 “Der Fight” / “The Fight” (5×15)

5×15 “Der Fight” (Bild: © ViacomCBS)

Ähnlich lahm wie die Baseballfolge aus “Deep Space Nine” – oder die Folge “Tsunkatse” aus “Voyager”. Ich werde die Vorliebe der Amerikaner für “Sport-Folgen“ in diversen Serien wohl nie verstehen.

Chakotay kämpft im wahrsten Sinne des Wortes mit seinen Dämonen. Das ist so dermaßen lahm, dass Einschlafen schon fast garantiert ist. Okay, Boxfans können hier vielleicht noch etwas Mehrwert herausholen. Für mich war diese Folge aber leider absolut nichts. Da wird auch kein zweites Mal eingeschaltet.

 


Thomas Götz

Seitdem er 1985 zum Ersten Mal Episode IV sah und ausrief "Aber das heisst doch, Vader ist Lukes Vater" ist Tom der Science Fiction verfallen. Star Trek Fan wurde er, wie viele seiner Kollegen, 1990 mit "The Next Generation" in Deutschland. Seine ersten Buchrezensionen zu Star Trek Büchern erschienen schon 1995 im Alter von 16 Jahren im Star Trek Fanclub. Seit 2006 schreibt er auch Online Rezensionen (ab 2009 Trekzone-Exklusiv) und hat kürzlich seine 2000.Rezension veröffentlicht.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Incoming Message

Abonnieren den TrekZone Newsletter und verpasse keine Nachrichten mehr rund um "Star Trek" und "Science Fiction". Außerdem bist du immer bestens über unsere neuesten Podcasts informiert!

Du hast dich erfolgreich angemeldet