Auf dem “Star Trek: Discovery”-Panel der diesjährigen New York Comic Con ist heute ein weiterer Trailer zur vierten Staffel der Serie präsentiert worden. Season 4 startet am 18. November auf Paramount+ in den USA. Der Trailer bietet weitere Einblicke in die Staffelhandlung, die sich erneut um eine gigantische Bedrohung für die Galaxis drehen wird.

Der rund zweiminütige Trailer macht derweil sehr deutlich, dass Captain Burnham (Sonequa Martin-Green) einmal mehr im Zentrum der Handlung stehen wird. Aber auch Saru (Doug Jones) ist zurück von seiner Reise nach Kaminar und wird scheinbar wieder als Erster Offizier der Discovery fungieren.

Der Trailer lässt vermuten, dass Season 4 wieder ähnlich temporeich und actiongeladen sein wird wie schon die ersten drei Staffeln.

Bild: © Paramount+

Unsere ausführliche Trailer-Analyse folgt in Kürze.


Matthias Suzan

Matthiasˈ Leidenschaft für "Star Trek" begann im zarten Alter von neun Jahren mit "The Next Generation". Anfänglich waren es noch die Raumschiffe und die Technik, die ihn faszinierten. Später weckten vor allem die anthropologischen, gesellschaftlichen und politischen Themen des Trek-Universums sein Interesse, sodass er sich seither für Politik- und Geisteswissenschaften interessiert. Nach knapp zwei Jahrzehnten als treuer TrekZone-Leser stieß er Ende 2017 mit dem Start von "Discovery" zur TZN-Redaktion.

1 Kommentar

Chris · 11. Oktober 2021 um 12:01

Der Trailer zeigt, dass in der vierten Staffel von Discovery offenbar noch mehr Canon zerstört werden soll.
Hatte man zuvor größtenteils das Erscheinungsbild von TOS-Inhalten verändert – was man in Anbetracht der Effekte und Requisiten zur Entstehungszeit von TOS in den 1960ern ja noch irgendwo akzeptieren könnte – so wird nun auch das Andenken von TNG und DS9 zerstört. Was war so falsch am Aussehen der Ferengi? War das Make-up der 90er wirklich so schlecht?
Wenn den Machern Star Trek zu „uncool“ ist, dann hätten sie lieber ein eigenes Franchise entwickeln sollen als das bestehende so sehr zu ändern und alles bis dahin gewesene als hinfällig hinzustellen. Das ist in meinen Augen eine Beleidigung der Fans dieses schönen und im Geiste des Humanismus geprägten Franchises. Traurig, wenn seit 2005 (hier gab es auch Änderungen im Aussehen von TOS-Spezies, was durch die damaligen Effekte aber noch zu rechtfertigen ist) Star Trek Lower Decks das beste Star Trek darstellt.

Übrigens im Vergleich zu 2017 hat sich viel an Technik und Effekten nochmals verbessert, ist die erste Staffel von Discovery damit jetzt auch hinfällig?

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Incoming Message

Abonnieren den TrekZone Newsletter und verpasse keine Nachrichten mehr rund um "Star Trek" und "Science Fiction". Außerdem bist du immer bestens über unsere neuesten Podcasts informiert!

Du hast dich erfolgreich angemeldet