Zwischen Reboot und Ignorizing: Neuinterpretationen als erfolgversprechender Hollywood-Trend?

Das in diesem Monat angelaufene Sequel “Terminator: Dark Fate” ist nur ein weiteres Beispiel für den Trend, Altbekanntes für Film und Fernsehen neu zu interpretieren. Dieser Artikel betrachtet den (nicht mehr ganz so aktuellen) Reboot-Wahn Hollywoods etwas genauer und versucht, die Irren zu entwirren und kritisch zu reflektieren.

(mehr …)

Meinung: Sex und Gewalt in “Star Trek” – auf den Fersen von “Game of Thrones” und Co.?

Nachdem der Start der neuen Game of Thrones-Staffel unmittelbar bevorsteht und Star Trek – Discovery für sich beansprucht, ebenfalls eine Serie dieses Formats zu sein, sehen wir uns mal an, wie mit dem Thema Sex und Nacktheit in Star Trek umgegangen wird und ob man daran etwas ändern sollte. Erfahren Sie das und vieles mehr, unter anderem, warum Klingonen vielleicht doch keine zwei Penisse haben, hier bei uns. (mehr …)

Captain Picard in "Deja Q" (Szenenbild: "The Next Generation" 3x13, CBS)

Meinung: EU-Urheberrechtsreform bedroht Fan-Kultur

In Brüssel steht die umstrittene Neuregelung des Urheberrechts kurz vor der Verabschiedung durch das Parlament. Neben vielen guten, zukunfsweisenden Ideen bedrohen zwei Artikel jedoch das freie Internet, wie wir es kennen. Memes, Remixes, Fan-Filmen und Community-Webseiten stehen harte Zeiten bevor. Zudem droht Zensur durch die Hintertüre. Die Zeit, gegen das Vorhaben aktiv zu werden, wird knapp.

(mehr …)

Senator Vreenak in "Im fahlen Mondlicht" (Szenenbild: CBS)

Meinung: Das unseriöse Absetzungsgerücht – Fake News im Fandom

Das Gerücht hat seinen Weg auch in unseren Kommentarbereich gefunden: “Star Trek: Discovery” werde nach der zweiten Staffel eingestellt. “Quelle” ist der YouTuber Gary Buechler (Nerdrotic), der mit einem vermeintlichen Enthüllungsvideo auf YouTube fleißig Klicks sammelt. Warum das TrekZone Network wenig von dem Gerücht und der Form der Veröffentlichung hält, lesen Sie in diesem Meinungsbeitrag.

(mehr …)