Zweitrezension: Star Trek: Picard – “The Last Best Hope” / “Die letzte und einzige Hoffnung”

Der Roman “The Last Best Hope” beinhaltet die offiziell genehmigte Vorgeschichte zu “Star Trek: Picard”, das im Erdenjahr 2399 angesiedelt ist. In der Funktion eines Prequels schildert das Buch die Ereignisse zwischen den Jahren 2381 und 2385, die die neue Ausgangssituation im Alpha- und Beta-Quadranten und damit das galaktische Grundszenario der Serie begründen. Im vom Buch abgedeckten Zeitraum findet eine gigantische Langzeitmission statt, die Picards großes Vermächtnis hätte werden können, aber in einer Katastrophe endete.

Vorsicht, die Rezension enthält Passagen, welche die Story von “Picard” Season 1 spoilern könnten! 

(mehr …)

Rezension: “Star Trek: Picard – Die letzte und einzige Hoffnung”

In dieser Buchkritik werfen wir einen ausführlichen Blick auf die Vorgeschichte von “Star Trek: Picard”. Der Roman von Una McCormack erzählt von Admiral Picards Evakuierungsmission in den Jahren 2381 bis 2385 und ebnet damit den Weg für die erste Staffel von “Star Trek: Picard”.

Vorsicht, die Rezension enthält Passagen, welche die Story von “Picard” Season 1 spoilern könnten! 

(mehr …)

"Sektion 31 - Control" (Pocket Books)

Rezension: Section 31 – “Control”

Am Ende der Folge “Lichtpunkt” (“Point of Light”, “Discovery”) erfährt der Zuschauer von “Control”, einer Autorität innerhalb von Sektion 31. David Macks gleichnamiges Buch aus 2017 könnte hierfür Pate gestanden haben, was wir zum Anlass für ein Review nehmen. Außerdem wollen wir ein paar Spekulationen wagen, was uns in “Discovery” und der Sektion-31-Serie mit Michelle Yeoh erwartet.

Achtung! Auch wenn es sich nur um Spekulationen handelt, sind Spoiler für die zweite Staffel “Discovery” und die noch namenlose Sektion-31-Serie möglich.

(mehr …)